19
Di, Mär

Spannende Führungen

Kostümführungen sind besonders beliebt. Foto: Ohlrogge

Rheine

Rheine. Der Verein „Rheine, Tourismus, Veranstaltungen“ bietet eine große Auswahl an Führungen. Interessierte können zum Beispiel an den zahlreichen öffentlichen Führungen, die das ganze Jahr über angeboten werden, schon für 5 Euro pro Person teilnehmen.

Die Termine werden am 9. Januar 2019 im Jahresveranstaltungskalender veröffentlicht. Zudem gibt es die Möglichkeit, die einzelnen Führungen auch als Gruppe zu buchen. Neben einem klassischen historischen Stadtrundgang können Besucher auf den „Spuren von Carl Weddige“ wandeln oder aber einen Spaziergang mit dem Nachtwächter unternehmen.

Dieser erzählt die Geschichte der Stadt und unterhält an passenden Stellen mit Sagen und Spökenkiekergeschichten. Die klassische Stadt- sowie die Nachtwächterführung werden auch speziell für Kinder ab sieben Jahren angeboten. Bei einer Führung im Apothekenmuseum erlebt der Gast mehr als 350 Jahre Apothekengeschichte. Apotheker Stefan Planckermann stellt den Museumsraum mit all seinen Geräten, Tiegeln und (privaten) Geschichten vor. Das erlangte Wissen darf anschließend in einem „Alchimistenrätsel“ unter Beweis gestellt werden. 

Wie wird man Bürgermeister? Welche Parteien sitzen im Stadtrat oder wie ist die Verteilung der Aufgaben innerhalb der Verwaltung? Diese interessanten Fragen werden während der Rathausführung erläutert. Diese Führung wird ebenfalls speziell für Kinder angeboten. Bei spannenden Themenführungen trifft der Gast auf his­torischen Persönlichkeiten. Zu ihnen gehören Wehmutter Tete, Bauersfrau Dietlinde sowie Marketenderin Helma mit der Türmerin Brigitta. Sie erzählen Geschichten aus ihrem Leben in Rheine. Beim teuflisch guten Rundgang „Sagenhaftes Rheine“ werden die Teilnehmer mit alten Sagen und Mythen in die Vergangenheit entführt. „Köstlich!“ lautet die Devise der „Rheiner Happen-Tour“. Dabei gehen die Besucher auf Stippvisite durch Rheine. Bei ausgewählten Gastronomen werden kleine Köstlichkeiten gereicht und allerlei Geschichten und Anekdoten verraten.

In Bentlage können Interessierte ebenfalls einen kulinarischen Rundgang erleben. Hier werden an drei Stationen kleine Köstlichkeiten ge­reicht. Auf dem Weg erfahren die Teilnehmer spannende Geschichten und Sagen über Geschehnisse im Bentlager Wald, witzige Anekdoten zum Zoo und unterhaltsames Wissen zum Klosterleben.

In Bentlage gibt es ein breit gefächertes Führungsangebot, etwa die Kloster-, Natur- und Salzroute. An der neuen Schausiedepfanne können Besucher den historischen Siedevorgang anschaulich nachvollziehen. Mitmachprogramme wie der Salinenschmaus oder das Siederdiplom werden als Vorführungen angeboten. Bentlage bei Nacht wird dem Gast bei der Geheimnisführung vorgestellt. Nach Einbruch der Dämmerung erkundet die Gruppe den Wald bei Laternenschein. Erzählungen zum Kloster sorgen für eine besondere Atmosphäre. Eine ausführliche Beschreibung aller Führungsangebote ist bei „Rheine, Tourismus, Veranstaltungen“ in der Bahnhofstraße 14 erhältlich.


Anzeige