23
Sa, Feb

Programmjahr 2019 im Kloster Bentlage startet

Christina Hagedorn als Billie Holiday. Foto: Peter Kücking

Rheine

Rheine. Das Programm des Jahres 2019 im Kloster Bentlage hat bereits begonnen. Die erste Ausstellung bewegt sich nun als Teil der Reihe „Von Nahem betrachtet“ im räumlichen Nahbereich des Klosters und präsentiert von Sonntag (27. Januar) bis zum 6. März die farbenfrohen, aber auch mehrdeutigen Werke des Künstlers und Architekten Wolfgang Gärtner aus  Münster.

Das bunte Treiben des Karnevals in Venedig inspirierte Gärtner zu seinen aufwendig hergestellten Arbeiten. Die Werke vermitteln auf den ersten Blick durch ihre intensive Farbigkeit einen lebensfrohen Eindruck des rauschenden Festes. Gleichzeitig scheinen die Arbeiten mit ihren unruhigen Schraffuren und starken Hell-Dunkel-Kontrasten die vordergründige Lebensfreude des Karnevals in Venedig zu hinterfragen.

Unter dem Motto „Ans Licht gehoben“ schließt sich das Kloster Bentlage nach dem erfolgreichen Start der Veranstaltungsreihe „Finde dein Licht“ im vergangenen Jahr auch 2019 diesem Projekt der Klosterlandschaft Westfalen an. An Mariä Lichtmeß, also dem 2. Februar (Samstag), gibt es ab 19 Uhr einiges zu sehen und zu hören: Archäologische Funde, die während der Umbauarbeiten am Klos­ter Bentlage vor 20 Jahren „ans Licht gehoben“ worden sind, werden von Oliver Raß, Student der Ur- und Frühgeschichte, vorgestellt. Zudem werden literarische Texte aus den Tiefen von Bibliotheken und Archiven ans Licht und zu Gehör gebracht. Auch gilt es, zu erfahren, warum dieser Tag seit christlicher Zeit „Mariä Lichtmeß“ heißt, und was genau an diesem Tage gefeiert wird.

„Ein musikalisch-dramatischer Abend von und mit dem Duo Conjak“ erwartet die Besucher am 8. Februar (Freitag) bei einem letzten fiktiven Konzert der Jazz-Legende Billie Holiday. Unter dem Titel „Lady Day – The Billie Holiday Story“ lassen Sängerin und Schauspielerin Christiane Hagedorn und Jazzpianist Martin Scholz berührende wie auch erschütternde Episoden aus einem Leben zwischen Erfolg, Exzess und Erniedrigung aufleben. Tickets für dieses außergewöhnliche Konzerterlebnis sind im Vorverkauf im Kloster Bentlage, bei der Stadtbibliothek Rheine sowie an allen Eventim-VVK-Stellen erhältlich.

Weitere Veranstaltungen und Ausstellung im und am Kloster Bentlage bis einschließlich April 2019 sind im Akzenteheft zu finden, das seit dem Jahreswechsel an verschiedenen Stellen in Rheine kostenlos zur Mitnahme bereitliegt.


Anzeige