19
Mo, Aug

Wandelkonzert mit Sven-Olof Ray

Sven-Olof Ray Foto: privat

Rheine

Rheine. Studienkontakte können manchmal über viele Jahre bestehen. Manchmal bescheren sie einem auch interessante Kultur- und Konzertereignisse. Durch den Kontakt einer in der Pfarrgemeinde St. Antonius aktiven Familie zu der finnischen Musikerfamilie Ray ist jetzt ein Konzertarrangement der besonderen Art entstanden.

Am Sonntag (12. Mai) wird Sven-Olof Ray in Form eines Wandelkonzertes nacheinander in den beiden gro­ßen Kirchen St. Dionys und Basilika spielen – mit jeweils unterschiedlichen Programmen.

Sven-Olof Ray studierte Kirchenmusik und Musikpädagogik an der Sibelius-Akademie in Helsinki und absolvierte ein ergänzendes Studium der Pädagogik an der Universität Helsinki sowie der Musikwissenschaft an der Åbo Akademi Universität in Turkyu. Nach seiner 20-jährigen Tätigkeit als Organist und Musiklehrer trat er im Jahr 1985 als Rektor des neu gegründeten schwedischen Konservatoriums in Jakobstad an. Sven-Olof Ray ist mittlerweile emeritiert, tritt aber weiterhin als Konzertorganist international auf.

Im Konzert in St. Dionys um 18 Uhr wird Ray vornehmlich Werke finnischer Komponisten spielen, unter anderem eine Transkription von Sibelius berühmter Komposition „Finlandia“. In St. Antonius um 19.30 Uhr wird es mit Dubois, Vierne, Vivaldi und Bach mehr international. Der Eintritt zu beiden Konzerten ist frei, es wird um eine Spende gebeten.


Anzeige