22
Mi, Mai

Rheiner Stadtradeln-Stars wurden vorgestellt

Das Bild zeigt (v.r.) die Stadtradeln-Stars Martin Forstmann und Christian Kaisel mit Rheines ehrenamtlichem Fahrradbeauftragten Engelbert Nagelschmidt. Foto: Stadtpressestelle

Rheine

Rheine. Nach dem erfolgreichen Stadtradeln 2018 sind die Rheinenser auch in diesem Jahr wieder eingeladen, gemeinsam für den Klimaschutz in die Pedale zu treten.

Vom 30. Mai bis zum 19. Juni sollen in Rheine möglichst viele Kilometer emissionsfrei mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Der Auftakt zum Stadtradeln findet am 30. Mai um 13 Uhr auf der Grillparty im Stadtpark statt. Als „Stadtradel-Stars 2019“ steigen Ratsmitglied Christian Kaisel und Martin Forstmann für den gesamten Aktionszeitraum sogar komplett aufs Fahrrad um. Ob der tägliche Weg zur Arbeit oder der Wocheneinkauf im Supermarkt – alle Wege sollen für den Klimaschutz mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Die Stadtradel-Stars sind zuversichtlich, dass sie die größeren und kleineren Herausforderungen meistern werden, die das mit sich bringt.

Interessierte Radler können sich unter stadtradeln.de/rheine zum Stadtradeln anmelden, ein Team gründen oder einem Team beitreten, um Kilometer für die Stadt Rheine zu sammeln. Im letzten Jahr sind 845 Teilnehmer in Rheine für ein gutes Klima geradelt. Michael Wolters vom Fachbereich Planen und Bauen, Umwelt und Klimaschutz der Stadt Rheine und der ehrenamtliche Fahrradbeauftragte Engelbert Nagelschmidt hoffen für das kommende Stadtradeln auf eine ähnlich hohe Beteiligung.

Einen Schwerpunkt des Stadtradelns bildet in diesem Jahr die Zusammenarbeit mit den Rheiner Schulen. Es wird in diesem Jahr zum ersten Mal nämlich ein Sonderpreis für Schulen ausgelobt.

Am Stadtradeln nehmen in diesem Jahr gleich 13 Kommunen aus dem Kreis Steinfurt teil, die zudem eine gemeinsame, vom Kreis koordinierte, Aktion für Stadtradler in der Region planen, um so auch zu Fahrradtouren im Rahmen des Stadtradelns anzuregen. Radler können im Aktionszeitraum bei an der Aktion teilnehmenden Gastronomiebetrieben Stempel sammeln, wenn sie dort einkehren. Eine entsprechende Stempelkarte wird auf den Homepages der Stadtradeln-Kommunen zum Download bereitgestellt. Als Abschluss der Aktion organisiert der Kreis eine Verlosung. Die Radler, die die meisten verschiedenen Gastronomiebetriebe in den teilnehmenden Kommunen aufgesucht haben, erhalten vom Kreis Steinfurt gesponserte Preise.

Rückfragen zum Stadtradeln in Rheine beantwortet Michael Wolters unter der Telefonnummer 05971 / 939330  


Anzeige