23
Sa, Jun

7. Sinfonic Rock Night der Musikschule des KulturForumSteinfurt

Foto: KulturForum Steinfurt

Steinfurt

Die 7. Sinfonic Rock Night der Musikschule des KulturForumSteinfurt ist ein wirklich außergewöhnliches Musikereignis, dessen Strahlkraft auch überregional wirkt. Der diesjährige Titel „grenzenlos“ bezieht sich auf die Themen Liebe und Trauer in der Titelliste, aber auch auf die Verschmelzung der Genres an sich:

Ballettmusik, Musical sowie Klassiker der Rock- und Popmusik werden vom größten Sinfonieorchester der Region mit rund 100 Musikern, einem Projektchor und vier Solisten interpretiert. 

Am 2. und 3. März (Freitag und Samstag) wird in der Mensa des Städtischen Gymnasiums Borg­horst zum bereits siebten Mal die Sinfonic Rock Night präsentiert. Auf der Titelliste findet sich unter anderem eine Bearbeitung der Ballettmusik „Romeo und Julia“, ein Stück aus „Les Misérables“, Rock- und Pop-Klassiker zum Beispiel von Europe oder Supertramp sowie moderne Stücke von Epica, Coldplay oder Adele.

Michael Gantke, Organisator, musikalischer Leiter und Dirigent, freut sich besonders, dass auch in diesem Jahr das außergewöhnliche Konzert stattfinden kann: „Besonderer Dank gilt dem Hauptsponsor Günther Willbrand und ich freue mich, dass Franz-Josef Dolscheid und seine Frau Maria in diesem Jahr mit dabei sind.“ Die Eheleute Dolscheid, deren Tochter auch im Orchester spielt, wollten gerne das Projekt finanziell und tatkräftig unterstützen und organisieren nun das Catering für die Musiker zwischen den beiden Konzerten am Samstag.

Nicht wegzudenken aus den Reihen des Teams ist auch Jannik Winkelmann, der als Konzertmeister die erste Geige spielt und überdies die PR- und Öffentlichkeitsarbeit im Internet koordiniert.
Dr. Barbara Herrmann wies als Direktorin des KulturForums darauf hin, dass gerade dieses Event für die gute Vernetzung von Musik und Bildung auf überregionaler Ebene ein gutes Bild auf Steinfurt werfe: „Hier gibt es ein großes Angebot an Kultur und Bildung und das macht einen spannenden Lebensraum aus. Dafür muss man nicht in die großen Städte ziehen, denn auch hier stimmt die Infrastruktur.“

Die Musikstücke seien alle extra für das Ensemble bearbeitet worden, neue Stücke kämen sogar frisch aus der Feder, so Gantke. Seit Juli proben die Musiker, Sänger und Solisten bereits, wobei Heide Bertram den Chor leitet und als Solistin auf der Bühne steht. Weitere Gesangssolisten sind Helen Stegemann und Donovan van Waard – beide sind bereits mehrfach mit dabei gewesen und schon fast „berühmt“. Neu im Solisten-Team ist in diesem Jahr Laura Stemping – eine talentierte Sängerin aus den Reihen der Musikschüler. Die Moderation übernimmt Christoph Bumm-Dawin.

Erstmals wird es in diesem Jahr aufgrund der großen Nachfrage drei Konzerte geben: wie in den Vorjahren am Freitag- und Samstag­abend jeweils um 20 Uhr und zusätzlich am Samstag­nachmittag um 15 Uhr. Insgesamt gibt es 1.200 bestuhlte Plätze für die Gäste. Und es sind noch Restkarten erhältlich in der Geschäftstelle des KulturForumSteinfurt- Musikschule, An der Hohen Schule 14 in Burgsteinfurt, Telefon 02551 / 14815. Die Tickets kosten im Vorverkauf 18 Euro und an der Abendkasse 20 Euro (ermäßigt 10/12 Euro).

Werbung