17
Fr, Aug

Junggesellen-Schützenfest

Auf Abschiedstournee: Pascal Kastner und Kerstin Merker. Foto: privat

Steinfurt

Wettringen. Ein Blick auf den Kalender verrät: die heißeste Zeit der Junggesellen steht kurz vor der Tür. Das Pfingstfest, das Heiligtum aller Junggesellen, wirft seine Schatten voraus. 

Nachdem am vergangenen Wochenende die Vogelstange gereinigt und der Grünzweig an der Stange angebracht worden ist, steht der Suche nach dem Nachfolger-Majestätenpaar von Pascal Kastner und Kerstin Merker nichts mehr im Wege. 

Am heutigen Samstag (19. Mai) ab 19 Uhr wird das Festzelt am Haverkamp von den Damen und den Damenoffizieren in Beschlag genommen, um Rosen zu fertigen und im Zelt anzubringen.
Am Montag (21. Mai) beginnt um 8 Uhr die Pfingstmesse in der St. Petronilla, nach der Messe wird der Kranz am Mahn- und Ehrenmahl niedergelegt. Nach einer kurzen Erfrischungspause auf dem Festzelt geht es mit dem Ausholen der Offiziere und Majestäten weiter. 

Ab etwa 15 Uhr gilt es dann einen neuen König zu ermitteln. Pünktlich um 20 Uhr trifft man sich zur Polonaise mit Proklamation auf dem Rathausplatz, gefolgt vom anschließenden öffentlichen Tanz auf dem Festzelt mit dem DJ-Team „Flash“.
Hierzu weist der Vorstand nochmals ausdrücklich auf die Thematik der letzten Jahre hin: weiße Kleider. Sollten Schützenbräute in diesem Jahr wieder keine schneeweißen Kleider tragen, werden die Schützen für dieses Vergehen für einen noch zu bestimmenden wohltätigen Zweck – nicht unempfindlich – zur Kasse gebeten. Der strikte Weg des Vorstands aus dem Vorjahr wird also weitergegangen. Schließlich ist die Polonaise mit schneeweißen Kleidern über Jahrzehnte und über die Kreise von Wettringen hinaus ein absoluter Hingucker gewesen. Gilt es doch getreu dem Vereinszweck der Junggesellen „die Tradition zu wahren“.

Am Dienstagmorgen (22. Mai) gilt es dann den neuen König auszuholen, wozu man sich um 9.30 Uhr am Festzelt trifft. 90 Minuten später werden die Frauen dann zum Frühschoppen der Schützenbräute bei Lütke-Wenning erwartet. Um 20 Uhr trifft man sich dann in alter Frische zur Polonaise mit Ausholen der alten Könige. Daran anschließend findet der geschlossene Königsball mit der Gruppe „Nanu“ statt.
Zu dem geschlossenen Königsball sind auch immer die Sponsoren der Junggesellen eingeladen.

Um am darauffolgenden Mittwoch (23. Mai) „taufrisch und bärenstark“ beim Internationalen Frühschoppen bei Lütke-Wenning ab 11 Uhr einzutreffen, gilt es, sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ab 4.30 Uhr beim Handelshof „Piele“ Pelster mit einem Frühstück nach dem geschlossenen Königsball zu stärken.

Am Donnerstag (24. Mai) ab 11 Uhr erwartet dann Klotzkönig Henry Kaulingfrecks alle hartgesottenen Junggesellen an der Vogelstange, um seinen Nachfolger zu ermitteln. Auch würde sich der Vorstand freuen, wenn noch einige fleißige Hände am Samstag (26. Mai) ab 14 Uhr den Weg in die Geschäftsstelle finden, um das Dorf abzuschmücken, sprich die Fähnchen und Fahnen wieder abzuhängen.

Werbung