19
Do, Jul

Tag des offenen Hofes

Foto: privat

Steinfurt

Landwirtschaft erleben heißt es am morgigen Sonntag (17. Juni) von 11 bis 17 Uhr beim „Tag des offenen Hofes“ in Steinfurt-Hollich.

Der landwirtschaftliche Ortsverband Burgsteinfurt, die Landfrauen und die Landjugend laden ein zu einer Entdeckungsreise rund um die moderne bäuerliche Landwirtschaft. Auf vier Betrieben sind große und kleine Besucher willkommen. Der Milchbetrieb von Familie Lölfer Guhle (Hollich 5), der Biohof Overesch (Freilandhühner und Bullenmast, Hollich 20), Hof Voss (Bullen- und Schweinemast, Hollich 23) und der Hof Robrook (Biogasanlage mit dem Schwerpunkt Erneuerbare Energien, Hollich 59) laden ein, die heimische Landwirtschaft ganz nah und ganz echt in ihren vielen Facetten zu erleben.

„Wir zeigen die ganze Bandbreite der regionalen Landwirtschaft im Münsterland“, sagt Henning Stoyke, Vorsitzender des landwirtschaftlichen Ortsverbandes. Die vier Höfe in Steinfurt-Hollich sind bequem mit dem Fahrrad über die Radbahn zu erreichen, Fahrradparkplätze und auch Pkw-Stellplätze sind an allen Höfen vorhanden. Zusätzlich verbindet ein kostenloser Busshuttle die vier Höfe. Offiziell eröffnet wird der Tag des offenen Hofes um 11.30 Uhr mit kurzen Ansprachen an der Biogasanlage Robrook. Hier haben die Landfrauen ein gemütliches Café eingerichtet.

„Landwirtschaft zum Genießen und Probieren“ ist das Motto auf allen Höfen. Familie Overesch wartet mit einem besonderen Leckerbissen auf. „Wir grillen einen Limousin-Bullen aus unserer Herde im Ganzen am Spieß“, verrät Rudolf Overesch und ist sich sicher, dass diese Aktion ein Augen- und Gaumenschmaus erster Güte wird.

Auch an die jüngsten Gäste haben die Landwirte gedacht. Sie können auf dem Hof Lölfer die kleinen Kälbchen besuchen, auf dem Hof Over­esch einen Mini-Mähdrescher besteigen, am Hof Voss auf der Strohburg toben und auf dem Hof Robrook ins Kinder-Spiele-Land eintauchen.

Alle weiteren Informationen gibt es auch im Internet unter www.bauernhof.net .

Werbung