19
Mi, Sep

Große Bühne für kleine Dackel

Am Ende der Zuchtschau werden die schönsten Dackel ausgezeichnet. Foto: Veranstalter

Tierwelt

Greven. Wir mögen sie alle gern: die pfiffigen Dackel, wie sie uns mit ihrem treuen Blick ansehen und dabei nur ihrem eigenen Sinn folgen. In der Sprache der Züchter heißen sie Teckel. Und wer einmal einen ganzen Haufen dieser lustigen Gesellen bellen, fiepen und jaulen hören möchte, der sollte sich am kommenden Sonntag aufmachen ins Gewerbegebiet an der Mergenthaler Straße in Greven.

Denn dort veranstaltet die Gruppe Ladbergen im Deutschen Teckelklub e.V. gegr. 1888 (DTK) für alle Freunde der Teckel ab 13 Uhr ihre Zuchtschau auf dem Gelände der Firma Detlef Meiners Bedachungen.

Mehr noch: Jeder Dackelbesitzer, der seinem vierbeinigen Freund mal richtig „auf den Zahn fühlen lassen“ möchte, kann ihn dort bewerten lassen. Voraussetzung: Die Dackel müssen älter als sechs Monate sein, eine Ahnentafel haben und gegen Tollwut geimpft sein. Für die Züchter dieser kleinen Kameraden, die sowohl der ideale Familienhund als auch getreuer Jagdgeselle sein können, ist diese Zuchtschau von besonderem Interesse. Die begehrte Zuchtzulassung für die eigenen Zuchthunde ist das Ziel. Beurteilt werden dazu Körperbau, Haarqualität, Form und Farbe der Augen, Gebiß und Allgemeinzustand des Hundes, festgelegt im sogenannten Rassestandard.

Die Hauptrichtlinie, an der sich die Bewertung des Hundes ausrichtet, ist die Jagdtauglichkeit dieses kleinsten aller Jagdgebrauchshunde. Dazu ist ein genügend großer „Bodenabstand“ des relativ kleinen Teckels genauso wichtig wie eine kräftige Muskulatur. Der Gesamteindruck aus diesen Punkten ergibt den Formwert, der als Note „genügend“, „gut“, „sehr gut“ oder „vorzüglich“ in die Ahnentafel eingetragen wird.

Parallel zur Zuchtschau besteht für die Besucher die Möglichkeit, sich eingehend zum Thema „Dackel“ zu informieren. Die Mitglieder der Gruppe geben gerne Auskunft zu allen Fragen „rund um den Teckel“. Ein Verkaufsstand bietet Außergewöhnliches für den Vierbeiner. Von der Leine bis zum Hundekorb, hier kann der Hundebesitzer allerlei nützliches Zubehör erwerben.

Wichtiger Hinweis für alle Besucher, die ihren Hund mit auf das Zuchtschaugelände bringen möchten: Bitte denken Sie daran, dass Sie den gültigen Impfpass Ihres Hundes mitführen. Wer seinen Hund bewerten lassen möchte, sollte unbedingt auch die Ahnentafel des Tieres mitbringen.


Anzeige