14
Mi, Nov

Inklusion im Fußballverein

Vertreter von 15 Vereinen kamen zur ersten ganztägigen Fortbildung „Inklusion im Verein“. Foto: Tholl

Fußball

Kreis Steinfurt (at). Am Samstag fand eine ganztägige Veranstaltung zum Thema „Inklusion im Verein“ des Fußballkreises Tecklenburg im Falke Heim Saerbeck statt. 

Vertreter von 15 Vereinen waren gekommen, um sich sowohl theoretisch als auch praktisch mit dem Thema auseinanderzusetzen. Im Herbst 2016 führte der Inklusionsbeauftragte vom Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW), Uwe Steine­bach, auf Initiative der FLVW-Inklusionsarbeitsgruppe in allen zugehörigen Kreisen Inklusionsbeauftragte ein. Für den Fußballkreis Tecklenburg übernahm Ralf Stille diese Aufgabe – und konnte nun die erste ganztägige Fortbildung hierzu auf die Beine stellen. Unterstützt wurde er dabei von den Referenten Michael Schoo und Carsten Hille sowie dem Rotary Club Tecklenburg, der diese Veranstaltung finanziell unterstützte. 

Wie kann man Kinder und Jugendliche mit Behinderung am besten in Fußballmannschaften inkludieren, wie eine eigene Inklusionsmannschaft aufbauen – zahlreiche Tipps wurden den Beteiligten mitgegeben. In Hörstel gibt es bereits seit zehn Jahren eine eigene Inklusionsmannschaft Fußball, auch Mettingen ist diesbezüglich sehr aktiv.

Der Wunsch aller Beteilig­ten ist es, zukünftig weitere Inklusionsmannschaften im Fußballkreis aufzustellen – und bereits jetzt Menschen mit Behinderung so gut und solange wie möglich in den vorhandenen, regulären Spielbetrieb mit einzubinden. „Zumindest bis zu E-, maximal D-Jugend ist dies möglich“, erzählt Ralf Stille. „Ab dann klafft die Schere aber zu weit auseinander zwischen dem, was in der Mannschaft geleistet werden muss und dem, was die Inklusions-Spieler leisten können. Damit sollen sie aber nicht einfach ihr Engagement beenden – es ist wichtig, dass sie unter anderem in Inklusionsmannschaften weiter Spaß am Fußball haben.“

Die Vertreter der Vereine informierten sich in Saerbeck nun über die vielen Möglichkeiten – auch sportlich: In der Turnhalle wurden auch spezielle Übungen gezeigt. Am Ende des Tages waren alle begeistert und motiviert, auch in ihren Vereinen mehr für Menschen mit Behinderungen auf die Beine zu stellen.


Anzeige

 


Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt