Amjad gewinnt SWR3 Comedy Förderpreis

Gewinner und Jury des SWR Comedy Förderpreises (v.l.): Christoph Sonntag, Idil Baydar, Andreas Müller, Amjad (Gewinner), Christoph Glogger (Bürgermeister) Foto: SWR Björn Pados

Lifestyle

Emsdetten/Bad Dürkheim. Eine Fachjury unter Vorsitz von Andreas Müller kürte am Samstag den Gewinner des „SWR3 Comedy Förderpreises“: Amjad aus Emsdetten setzte sich mit seinem Auftritt auf der Live-Bühne beim dritten „SWR3 Comedy Festival“ in Bad Dürkheim gegen vier weitere Acts durch.



Amjad begeisterte mit einem kurzen Stand-up die Jury und auch das Publikum. Der gebürtige Palästinenser beschäftigte sich unter anderem mit gesellschaftsrelevanten und politischen Themen sowie seiner arabischen Herkunft. „Der Gewinner überzeugte mit seiner Gag-Dichte, der Themenauswahl und Aktualität – daher haben wir uns für Amjad entschieden und würden gerne mit ihm arbeiten“, so SWR3 Comedy-Chef Andreas Müller.

Neben Müller waren auch die Festival-Comedians Idil Baydar und Christoph Sonntag sowie der Bad Dürkheimer Bürgermeister Christoph Glogger Teil der Fachjury.
Amjad erhält als Gewinn ein professionelles Coaching im SWR3 Comedy-Lab unter Leitung von Andreas Müller und die Möglichkeit, Audios und Videos zu produzieren.

Auch ein professionelles Fotoshooting sowie ein Porträt im SWR3 Club Magazin und zahlreiche weitere Möglichkeiten, sich und sein Repertoire live, im Radio und im Web zu zeigen, gehören zum Umfang des Förderpreises.
Aus rund 80 Bewerbern traf die SWR3 Comedy-Redaktion eine Vorauswahl, über die dann Hörer in einem Online-Voting auf www.SWR3.de abstimmen konnten. Fünf Finalisten schafften es so auf die Live-Bühne in Bad Dürk­heim. Neben Amjad waren noch Konstantin Korovin, Lisa und Laura, Ben Schmid und Katalyn Bohn dabei.


Anzeige

 


Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt