Mit Technik den Einbrechern das Handwerk legen

Die Mitglieder der Schutzgemeinschaft Steinfurt und Vertreter der Kreispolizeibehörde laden am Sonntag, 11. November, von 10 bis 17 Uhr zur Einbruchschutzmesse in das Autohaus Elmer in Emsdetten ein. Foto: Veranstalter

Wirtschaft

Kreis Steinfurt. Wer sein Haus oder seine Wohnung vor Einbrechern schützen möchte, kann auf eine ganze Bandbreite mechanischer und elektronischer Hilfsmittel zurückgreifen.

 

 

Wie Immobilien-besitzer mit technischer Hilfe Einbrechern das Handwerk legen, darüber informiert die Schutzgemeinschaft Steinfurt mit ihrer Einbruchschutzmesse am Sonntag (11. November) von 10 bis 17 Uhr im Autohaus Elmer, Elbersstraße in Emsdetten. Das Motto der Veranstaltung lautet „Schützen Sie Ihr Zuhause“.

„Einbruchschutz bringt sehr viel“, sagt Erwin Eismann, Vorsitzender der Schutzgemeinschaft Steinfurt. Die Schutzgemeinschaft ist ein Zusammenschluss verschiedenster Handwerksunternehmen aus dem Kreis Steinfurt. In die Schutzgemeinschaft, die unter dem Dach der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf angesiedelt ist, werden ausschließlich Betriebe aufgenommen, die durch ihre Betriebsausstattung sowie Qualifizierungsmaßnahmen fundierte Fachkenntnisse nachweisen können. Die Betriebe sind vom Landeskriminalamt (LKA) geprüft und als anerkannter Einrichter gelis­tet. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen immer wieder: Je besser eine Immobilie gesichert ist und je länger ein Einbruchsversuch dauert, umso eher lassen Täter von ihrem Vorhaben ab.

Aktuelle Zahlen der Kreispolizeibehörde belegen, dass die Anzahl der Einbrüche im Kreis Steinfurt in den vergangenen Monaten zurückgegangen ist. „Das ist auch ein Verdienst der Arbeit des Netzwerkes ,Zuhause sicher’“, ist Erwin Eismann überzeugt. Nach wie vor sind Wohnhäuser in der Nähe von Autobahnen und Landstraßen ein beliebtes Ziel organisierter Einbrecherbanden. „Schnelle Einbrüche mit einfachen Hebelwerkzeugen lassen sich aber gut abwehren“, rät der Vorsitzende der Schutzgemeinschaft zu einbruchhem-menden Maßnahmen. Das bestätigt auch eine aktuelle Studie der Polizei in Köln.

Die Zahl der Menschen, die auf Sicherungstechnik setzen, steigt. Parallel dazu wächst auch die Zahl gescheiterter Einbruchsversuche. Laut Studie gehört die dunkle Jahreszeit von November bis März noch immer zu einer beliebten Zeit für Einbrecher. Während der Ausstellung in Emsdetten präsentieren zehn Mitgliedsbetriebe der Schutzgemeinschaft, welche mechanischen und elektronischen Hilfsmittel das Zuhause schützen. Auch die Kreispolizeibehörde ist mit einem Informationsstand vor Ort. Mit dem Titel der Messe „Schützen Sie Ihr Zuhause“ verweist die Schutzgemeinschaft auf die Initiative der Polizei „Zuhause sicher“, der auch die Schutzgemeinschaft Steinfurt angehört.

Wer sich für Einbruchschutzmaßnahmen in seinem Wohnumfeld entscheidet, kann auch staatliche Förderung in Anspruch nehmen. Denn die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gewährt beim Einbruch-schutz finanzielle Zuschüsse. So leistet die KfW-Bank zum Beispiel mit ihrem Förderprogramm 455-E für einbruchhemmende Maßnahmen in Bestandsgebäuden einen Zuschuss in Höhe von bis zu 1.600 Euro.


Anzeige

 


Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt