Wenn Vater mit dem Hund um die Wette rennt

Das Jederhundrennen ist ein Spaß für die ganze Familie. Foto: Veranstalter

Greven

Altenberge. Ob Mops oder Mischling, Ridgeback oder Terrier, am Donnerstag (30. Mai, Vatertag) können alle sportlichen Hunde, und wenn gewünscht auch gemeinsam mit ihren trainierten Zweibeinern, gegeneinander antreten. Der Windhundrennverein Müns­ter trägt auf seinem Gelände zwischen Altenberge und Nienberge wieder sein traditionelles Jederhundrennen aus.

Teilnehmen darf Jedermann und Jederhund, die Anmeldung ist vor Ort. Wie der Besitzer seinen Liebling motiviert, ob durch Zuruf, durch Locken, durch Mitlaufen, mit einem Ball oder auf dem Fahrrad, ist egal. Der Schnellste gewinnt. Es wird wie immer eine unterhaltsame Veranstaltung, die der ganzen Familie Spaß macht. Das geräumige Gelände bietet reichlich Parkplätze und auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Anfahrt und alle weiteren Informationen unter www.wrv-muenster.de.

Beginn des Windhundrennes ist um 11 Uhr, das Startgeld beträgt 5 Euro. Gestartet wird in vier Größenklassen: bis 25 Zentimeter, bis 35 Zentimeter, bis 50 Zentimeter und über 50 Zentimeter. Windhund-Mischlinge starten in einer eigenen Klasse.

Bitte beachten Sie, dass die Hasenzugmaschine nicht zum Einsatz kommen wird. Der 1. bis 6. Platz je Klasse bekommt einen Ehrenpreis. Windhunde sind vom „Jederhundrennen“ ausgeschlossen, jedoch sind Schauläufe möglich. Bitte den Impfpass nicht vergessen!

Die Anmeldung der Hunde auf dem Gelände ist von 9 bis 10.30 Uhr möglich – bitte die Größe bei der Anmeldung angeben. Infos zur Anfahrt finden Interessierte unter www.wrv-muenster.de.


Anzeige