22
Do, Aug

Je 1.000 Euro für Detten rockt und Sprungbrett

Zwei Schecks von je 1.000 Euro konnten „Tiny Turner and his Band“ an die Vertreterinnen von „Sprungbrett e.V.“ Ulla Budde-Plagge (2.v.l.) und Ulrike Killewald (4.v.l.) sowie an die Mitglieder von „Detten Rockt“ Felix Ibeler (2.v.r.), Jouline Gronotte-Claaßen (4.v.r.) und Marc-Andre Beier (Mitte) hocherfreut überreichen. Foto: privat

Emsdetten

Emsdetten. Große Freude bei allen Beteiligten: Beim Preisträger-Konzert von „Tiny Turner and his Band“, das die Band anlässlich der Verleihung des Kulturpreises der Stadt Emsdetten als Benefizkonzert am 3. Mai im Bürgersaal aufgezogen hatte, haben die Besucher so fleißig gespendet, dass die Band an beide begünstigten Vereine nun einen Scheck über jeweils 1.000 Euro überreichen konnte.

Am Montag trafen sich am Proberaum der Band in Westum Vertreter von „Detten Rockt e.V.“ und dem Verein „Sprungbrett e.V.“, um hocherfreut die Spenden in Empfang zu nehmen.

Ulla Budde-Plagge und Ulrike Killewald bedankten sich im Namen von Sprungbrett e.V. bei der Band für die Spende und auch Jouline Gronotte-Claaßen, Felix Ibeler und Marc-Andre Beier von „Detten rockt“ sagten zu, dass die Spende zu 100 Prozent in das kommende „Detten Rockt-Festival“ am 14. September an der Alten Kläranlage fließen wird.

Die Band um Frontmann Joschy Wolters freut sich besonders, dass man mit dem Erlös zwei wunderbare Projekte in Emsdetten unterstützen kann. „Das ist dann ja quasi eine „Win-Win-Win-Situation!“, so Wolters.


Anzeige