18
Do, Okt

Jetzt alle mitmachen beim 2. Stadtradeln!

Auf dem Foto: (v.l.) Manfred Dorn, Straßenplaner und Ansprechpartner im Rathaus in Sachen fahrradfreundliche Stadt, Sabine Simikin-Escher vom Stadtmarketing, Frank Nottekämper, Vorsitzender des Stadtsportverbandes, Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer und Martin Kitten vom ADFC. Foto: Podszun

Ibbenbüren

Ibbenbüren (hp). Zum zweiten Mal ist Ibbenbüren beim Stadtradeln mit dabei, dem jährlich vom Klima-Bündnis ausgerichteten Städte-Wettbewerb für Klimaschutz und die Förderung des Radverkehrs.

Vom 27. Mai bis 16. Juni sind alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, in die Pedale zu treten und möglichst viele Kilometer für Ibbenbüren zu sammeln. Den Teilnehmern winken neben dem Spaß an der Aktion zahlreiche Geld- und Sachpreise im Wert von bis zu 500 Euro.

Das Klima-Bündnis prämiert nach Abschluss des Wettbewerbes die fahrradaktivsten Kommunen, die Stadt Ibbenbüren wiederum belohnt ihre aktivsten Radler. Mitmachen kann jeder, der in Ibbenbüren wohnt oder arbeitet, einem Verein angehört oder eine Schule besucht. Besonders Kinder und Jugendliche möchten die Organisatoren zum Stadtradeln motivieren. Schülerinnen und Schüler ab der dritten Klasse bis zu den Oberstufenkursen können als Team teilnehmen und bis zu 500 Euro für die Team- oder Klassenkasse gewinnen.

Organisiert wird das Ibbenbürener Stadtradeln gemeinsam von der Stadt Ibbenbüren, der Ortsgruppe des ADFC, dem Stadtmarketing und dem Stadtsportverband.

Bereits beim 1. Stadtradeln im vergangenen Jahr belegte die Stadt Ibbenbüren Platz 5 unter den NRW-Städten mit 50.000 bis 99.999 Einwohnern: Rund 900 Radler radelten insgesamt 90.000 Kilometer. „Da gehen noch ein paar Kilometer mehr“, ruft Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer zum Mitradeln auf und ist sich sicher, dass die Aktion noch besser als schon im vergangenen Jahr angenommen wird.
Dazu sollen auch die attraktiven Preise für die Teilnehmer beitragen: Geldpreise in Höhe von 500, 300 und 100 Euro warten auf die drei aktivsten Teams sowie Reisegutscheine im jeweils gleichen Wert auf die drei aktivsten Einzelradler. Hinzu kommen Geldpreise in gleicher Höhe für die drei aktivsten Schulteams.

„Die Tourist-Info ist allen Teilnehmern bei der Anmeldung gerne behilflich – insbesondere den Schulklassen“, verspricht Sabine Simikin-Escher vom Stadtmarketing, die schon jetzt über eine große Resonanz berichten kann. „Ich gehe davon aus, dass wir eine Riesensteigerung bei den Teilnehmerzahlen bekommen“, glaubt auch Frank Nottekämper, Vorsitzender des Stadtsportverbandes. Dem stimmt Martin Kitten von der ADFC Ortsgruppe zu: „Hinter der Aktion steckt ein riesiges Potential; die Leute spornen sich gegenseitig an.“ 

Einen weiteren positiven Aspekt des Stadtradelns bringt Manfred Dorn, Straßenplaner und Ansprechpartner im Rathaus in Sachen fahrradfreundliche Stadt, auf den Punkt: „Jeder der umsteigt aufs Fahrrad, tut etwas Gutes, denn der Pkw-Verkehr auf unseren Straßen stößt an seine Grenzen. Und ich würde mich freuen, wenn sich möglichst viele Schüler beteiligen“, unterstreicht er und kritisiert die immer zahlreicheren Väter und Mütter, die ihre Sprösslinge im Auto zur Schule chauffieren: Damit sind diese Eltern Ursache für das Verkehrschaos vor den Schulen, mit dem andere Kinder gefährdet werden und vor dem sie ihre eigenen Kinder schützen wollen.

• Das Stadtradeln beginnt zum Ibbenbürener Radelsonntag am 27. Mai und endet am 16. Juni. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Radfahrer (auch E-Bike-Fahrer) können sich auf www.stadtradeln.de/ibenbueren registrieren und später die gefahrenen Kilometer online eintragen. Geradelt werden muss als Team; das allerdings kann schon ab zwei Personen gebildet werden. Alternativ kann einem „offenen Team“ der Stadtmarketing Ibbenbüren beigetreten werden. Teams, die ihre Kilometer nicht online erfassen möchten, melden ihre Kilometer per Erfassungsbogen wöchentlich bei der Stadtradeln-Koordinatorin Susanne Plake in der Tourist-Info Ibbenbüren, Telefon 05451 / 54 54 540. Hier erhalten Sie zudem Unterstützung zu allen Fragen rund ums Stadtradeln.


Anzeige

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar