23
Sa, Feb

100 Jahre Bauhaus

Das Staatliche Bauhaus war es damals etwas völlig Neues, da es eine Zusammenführung von Kunst und Handwerk darstellte. Foto: VHS

Lengerich

Lengerich. Die Volkshochschule Lengerich/Westfalen bietet zu Semesterbeginn eine Vielfalt an Angeboten zum Jubiläumsjahr 100 Jahre Bauhaus. So sollen an vier Abenden Leben und ausgewählte Bildwerke der Bauhaus-Künstler ebenso wie die wichtigsten Bauwerke, wie beispielsweise das (expressionistische) Haus Sommerfeld, das Versuchshaus am Horn in Weimar, das Dessauer Lehrgebäude und die dortigen Meisterhäuser sowie kunsthandwerkliche Entwürfe, erörtert werden.

Das einhundertste Gründungsjubiläum des Staatlichen Bauhauses Weimar, welches unter der Leitung seines Gründungsdirektors Walter Gropius 1919 aus der Taufe gehoben wurde, soll Anlass zu einer intensiveren Betrachtung der Kunstströmungen und Künstler dieser weltweit geachteten Institution in der Volkshochschule Lengerich sein.

Im Gründungsmanifest hieß es: „Das Bauhaus erstrebt die Sammlung alles künstlerischen Schaffens zur Einheit, die Wiedervereinigung aller werkkünstlerischen Disziplinen – Bildhauerei, Malerei, Kunstgewerbe und Handwerk zu einer neuen Baukunst …“ Die Gründungsphase war vor allem durch die spiritistischen Ideen Johannes Ittens, der der obskuren Mazdaznan-Bewegung nahestand, geprägt.

Los geht es heute (16. Januar) von 18 bis 19.30 Uhr im VHS-Haus in der Bahnhofstraße 106. Die Kosten betragen 34 Euro pro Person

Fahrt zum Lehmbruck-Museum

Das Lehmbruck Museum in Duisburg hat sich das 100-jährige Jubiläum ebenfalls zum Thema gemacht.

Als Einstimmung auf das Jubiläumsjahr präsentiert das Lehmbruck Museum Oskar Schlemmers imposantes Gemälde „Fünfzehnergruppe“. Die Fahrt findet am 16. Februar (Samstag) statt. Abfahrt ist um 9 Uhr an der Katholischen Kirche in Lengerich. Beginn der einstündigen Führung ist um 11 Uhr. Danach ist ausreichend Zeit, sich selbstständig im Museum aufzuhalten oder eine Pause zu machen. Die Rückfahrt erfolgt gegen 13.30 Uhr. Die Kosten betragen 38 Euro pro Person.

Exkursion zum Heinrich Neuy-Museum

Um die ganze Bandbreite des Einflusses „Bauhaus“ zu veranschaulichen wird am 4. Mai (Samstag) eine weitere Exkursion nach Borghorst in das Heinrich Neuy-Museum angeboten. Das Museum zeigt „De Stijl in den Niederlanden“. Abfahrt mit dem Bus ab Haltestelle Katholische Kirche in Lengerich erfolgt um 9.45 Uhr. Die Führung im Museum startet um 11 Uhr. Im Anschluss bleibt ausreichend Zeit, sich die Exponate in Ruhe anzusehen. Die Rückfahrt ist gegen 13 Uhr geplant. Die Kosten inklusive der Busfahrt, Eintritt und Führung belaufen sich auf 25 Euro

Anmeldungen können ab sofort unter www.vhs-lengerich.de gebucht werden, wahlweise auch per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter der Rufnummer 05481 / 9388-0.


Anzeige