23
Sa, Feb

17:0 – E-Mädels marschierten durch

So sehen Siegerinnen aus: Die Fußball-E-Juniorinnen von Borussia Emsdetten ließen nichts anbrennen: 17:0 lautete das Ergebnis. Foto: privat

Fußball

Emsdetten. Was die E-Juniorinnen von Borussia Emsdetten am Sonntag beim Turnier des TUS Recke zeigten, war schon klasse Mädchenfußball. Dementsprechend konnte das Team um Trainergespann Anja Wolters und Mathias Benker auch verdient den Turniersieg erzielen.

 

 

Da nur fünf Teams gemeldet waren, wurde im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ gespielt. Gegen die Zweitvertretung des TUS Recke legten die Mädels munter los: 6:0 hieß es nach 10 Minuten durch Treffer von Marie Herder (2), Lina Schwarte, Amy Meyersieck und Frida Kamp.

Ebenfalls sechs Treffer kassierte der E2-Nachwuchs des Frauen-Westfalenligisten Arminia Ibbenbüren: Marie Herder, Lina Schwarte (4) und Anni Wolters trafen. Einzig die Erstvertretung der Arminia aus Ibbenbüren zeigte sich als ebenbürtiger Gegner: Die Rot-Weißen konnten durch Lina Schwarte aber das 1:0 erzielen, hatten weitere Möglichkeiten, brachten den Ball aber nicht im Tor der Arminen unter. Die Entlas­tungsangriffe der Ibbenbürenerinnen endeten in der Abwehr um Ellen Benker, Bente Feye und Annamaria Durai, zudem war Marie Herder in diesem Spiel im Tor ein sicherer Rückhalt.

Das letzte Spiel gegen die Erstvertretung des Ausrichters Recke entschieden die Rot-Weißen klar mit 4:0 für sich: Anni Wolters, Lina Schwarte, Marie Herder und Mara Leugers konnten sich in die Torschützenliste eintragen.
Damit standen nach vier Spielen vier Siege mit einem Torverhältnis von 17:0 zu Buche: Der Turniersieg war mehr als verdient!

Es spielten (Tore in Klammern): Annamaria Durai, Ellen Benker, Bente Feye, Mara Leugers (1), Frida Kamp (1), Amy Meyersieck (1), Marie Herder (4), Lina Schwarte (7) Anni Wolters (3).


Anzeige


Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt