18
Mo, Jun

Wiegesprechstunde im Rathaus Spelle

Maria Flödder (l.) und Petra Krandick bieten gemeinsam Unterstützung für Eltern bei Fragen rund um die Entwicklung des Kindes an. Foto: Samtgemeinde Spelle

Niedersachsen

Spelle. Um Eltern in Fragen der Entwicklung des Kindes zu unterstützen, bietet die Samtgemeinde Spelle ab Januar an jedem ersten Donnerstag im Monat, von 9 bis 11 Uhr, Wiegesprechstunden für Eltern mit Kindern im Alter von 0 bis 12 Monaten an. Die erste Sprechstunde findet bereits heute (4. Januar) statt.

Die Wiegesprechstunde ist ein offenes Angebot und findet im Rathaus in den Räumen des Familienzentrums „Haus der Familie“ statt. Neben allgemeinen Fragen zur Entwicklung des Kindes können Eltern auch spezifische Fragen ansprechen, wie zum Beispiel Schreibabys, Regulationsstörungen, Fütter- und Schlafprobleme.

Die Säuglingstherapeutin Maria Flödder berät und gibt Hilfen und Anregungen. Ziel ist es, die motorische und kog-nitive Entwicklung wie auch die Bindungsfähigkeit des Kindes im Auge zu haben. Zu konkreten Fragestellungen stellt die Wiegesprechstunde ebenfalls eine Präventivmaßnahme dar. Denn viele Kinder, die im Kindergarten- oder Grundschulalter auffällig werden, sind oftmals Schreibabys gewesen oder hatten andere Probleme.

Die Wiegesprechstunde ist für Eltern aus der Samtgemeinde Spelle kostenlos. „Dank der engagierten Arbeit des Familienzentrums werden verschiedene Projekte und Hilfen angeboten, die dazu beitragen sollen, die Familien zu unterstützen. Insofern ist die Wiegesprechstunde eine wertvolle Bereicherung in der Angebotspalette“, hebt Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf hervor.

Eine Anmeldung ist unbedingt notwendig, um Wartezeiten zu vermeiden. Anmeldung und Informationen über das Familienzentrum „Haus der Familie“, Telefonnummer 05977 / 768901

Werbung

 

 

Aktuelle Prospekte