Foto: Gobierno CDMX / commons.wikimedia.org / CC0

(hp). Schlaf ist im Tierreich eine gefährliche Sache. So kann man zum Beispiel leicht die Beute eines Löwen werden, wenn man als Zebra, Antilope oder Giraffe im Tiefschlaf zufrieden vor sich hin schnarcht.

Weiterlesen ...

Foto: Aheilner

(hp). Das höchste Gebäude der Welt steht in der Stadt Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten: Auf unglaubliche 828 Meter Höhe bringt es der Chalifa-Turm – so lautet der Name dieses Wolkenkratzers, der im Jahr 2010 offiziell eingeweiht wurde.

Weiterlesen ...

Foto: NASA / Gemeinfrei

(hp). Im Sonnensystem ist der Planet Mars der Erde am ähnlichsten. Wie die Erde dreht er in der sogenannten Habitablen Zone seine Runden um die Sonne.
Das Wort „habitabel“ kommt aus der lateinischen Sprache und bedeutet „bewohnbar“.

Weiterlesen ...

Foto: Thilo Parg / commons.wikimedia.org / CC BY-SA 3.0

(hp) Musik gibt es frühestens, seitdem es Menschen gibt; darüber herrscht ziemliche Einigkeit unter den Wissenschaftlern. Zwar erfüllen zum Beispiel auch Vogelgesänge einige Ansprüche, die wir an Musik stellen – so haben sie zum Beispiel eine Melodie, einen Rhythmus und meist auch so etwas wie Strophen.

Weiterlesen ...

Foto: Rüdiger Stehn

(hp). Wer an das Alte Ägypten denkt, dem fallen – neben den Pyramiden natürlich – wohl zuerst die Pharaonen ein. Seit ungefähr dem Jahr 3.000 vor Christus regierten sie als Könige das Reich am Nil. Pharao Menes soll zu dieser Zeit der erste Herrscher Ägyptens gewesen sein.

Weiterlesen ...

Foto: Achim Raschka / commons.wikimedia.org / CC BY-SA 4.0

(hp). Stell Dir vor, Du bist mit Deinen Eltern in den Ferien weit weg in einen kleinen, unbekannten Urlaubsort gefahren und triffst dort eines nachmittags am Strand einen Deiner Schulfreunde. „Was für ein Zufall“, werdet ihr euch vielleicht wundern und gemeinsam ein Eis essen gehen.

Weiterlesen ...

Foto: Bev Sykes / Flickr / Wikipedia CC BY 2.0

(hp) Ungefähr zu der Zeit, als die Dinosaurier ausstarben, lebte ein rattengroßes Säugetier auf unserer Erde. Es hat sich wahrscheinlich von Insekten ernährt, und es hat wie heutige Säugetiere seine Embryos in seiner Gebärmutter über eine Plazenta ernährt und nachdem sie geboren waren, mit Milch gesäugt. Dieses kleine Tier gilt als der Urahn aller heute lebenden, höheren Säugetiere. Ob Maulwurf oder Fledermaus, Pottwal oder Eichhörnchen, ob Affe oder Mensch: Sie alle stammen von diesem unscheinbaren Tierchen ab, das vor ungefähr 65 Millionen Jahren lebte und selbst schon lange ausgestorben ist.

Weiterlesen ...

Fotos: pixabay.de

(DiLi). Wüüürmchen? Ich darf doch bitten! Glühwürmchen sind – auch wenn sie so heißen – keine Würmchen, sondern gehören zu den Käfern. Sie sind auch unter dem Namen Leuchtkäfer bekannt.Als niedliche Glühwürmchen-Dame muss man sich natürlich irgendwie bemerkbar machen, und das ist auch genau der Grund, warum sie leuchten.

Weiterlesen ...

Foto: Metropolitan Museum of Art, New York / CC BY-SA 2.5-2.0-1.0

(hp). Wenn wir an das Mittelalter denken, dann fallen uns meist Ritter in ihren schweren, eisernen Rüstungen ein, wir denken an Burgen, an Turniere und natürlich an die vielbesungene Ritterlichkeit. Tatsächlich spiegeln solche Vorstellungen nur das Spätmittelalter wider, das selbst nur einen kurzen und den letzten Teil des gesamten Mittelalters ausmacht.

Weiterlesen ...

Foto: Anynobody / wikimedia.org / CC BY-SA 3.0

(hp) Unsere Erde entstand zugleich mit dem Sonnensystem vor geschätzt 4,6 Milliarden Jahren und zog zu Beginn als glühender Gesteinsball ihre Bahn um die junge Sonne. Vor etwa 3,9 Milliarden Jahren war sie so weit abgekühlt, dass sich eine feste Kruste ausbilden und flüssiges Wasser auf der Erde halten konnte, ohne sofort wieder zu verdampfen.

Weiterlesen ...

Weitere Beiträge ...